19.04.2017 „GLAUBE UND VERNUNFT – WER HAT DEN VORTRITT“ Raffaels „Stanza della Segnatura“ im Vatikan
19.04.2017

Mittwoch, 19. April 2017, um 19.30 Uhr im Kolpinghaus Kleve

Vortrag mit Lichtbildern mit Herrn Pfarrer Gerhard Theben, Münster

„GLAUBE UND VERNUNFT – WER HAT DEN VORTRITT“
Raffaels „Stanza della Segnatura“ im Vatikan


Unser Mitglied, Herr Pfarrer Theben, kündigt seinen Vortrag wie folgt an:

„Man quetscht sich so durch’s Museum – am besten bei frühsommerlicher Hitze – und bedauert schon ein wenig, nicht die Abkürzung, die „via direttissima“ zur Sixtina genommen zu haben. Aber dann: Dieser Raum, einen von fünf der päpstlichen Wohnung Julius II. n i c h t besucht zu haben: unmöglich! Decke, Fußboden und Wände bieten sich über und über von Fresken und Mosaik bedeckt dem Auge dar. Bilder, nicht Deko!
Unsere Betrachtung gilt dem Bildprogramm, das der Papst als Ausdruck seines geistlichen und philosophischen Referenzpunktes für sein Arbeitszimmer formulieren ließ. Er hatte wohl ein sicheres Gespür für die Qualitäten des ihm bis dahin unbekannten, erst 25-jährigen Raffaello Sanzio, der die ihm gestellte Aufgabe äußerst innovativ, philosophisch/theologisch versiert und brillant in der Ausführung vollendete.
Unser Ausflug in die Geistesgeschichte soll aber nicht nur dem Blick „retro“ gelten, sondern auch kurz der Frage nachgehen, wie sich die Idee des Bildprogramms im heutigen päpstlichen Wirken erhalten hat.“



 zurück